Öffentliche Auslegung eines B-Planes 9-60 Rangierbahnhofes Schöneweide Gleislinse

Erläuterungen zum Vorgang

Der Entwurf des Bebauungsplans 9-60 vom 2. September 2015 für eine Teilfläche des ehemaligen Rangierbahnhofes Schöneweide zwischen der nördlichen Verlängerung der Landfliegerstraße und der nördlichen Verlängerung der Hans-Schmidt-Straße sowie für Teilflächen der Grundstücke Groß-Berliner Damm 81/81 A und 85 im Bezirk Treptow-Köpenick, Ortsteile Adlershof, Johannisthal und Schönweide liegt mit Begründung und Umweltbericht einschließlich der wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen gemäß § 3 Absatz 2 des Baugesetzbuchs öffentlich aus (siehe Karte auf Seite 1970). Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar und können im Rahmen der öffentlichen Auslegung eingesehen werden: Schutzgut Tiere, Pflanzen und biologische Vielfalt ● landschaftsökologische Untersuchungen der Flächen des ehemaligen Rangierbahnhofes Schöneweide einschließlich Erfassungen/Kartierungen der wertvollen Bereiche (Biotope, Floren- und Faunavorkommen, insbesondere Brutvögel und Reptilienfauna) sowie Beurteilung zum Vorkommen von Zauneidechsen im Bereich der Ostfuge ● naturschutzfachliche Beurteilungen/Eignungseinschätzungen von potentiellen externen Ausgleichsflächen (Screening) für geschützte Arten (Zauneidechsen, Vogelarten des Offenund Halboffenlandes) und Biotope (Magerrasen) über mehrere Jahre (2009 bis 2015) ● naturschutzfachliche Gutachten einschließlichKartierungen und Bewertungen sowie bodenkundlicher Untersuchungen von potentiellen externen Ausgleichsflächen, insbesondere von Teilflächen des ehemaligen Rangierbahnhofes Wuhlheide („Biesenhorster Sand“), des ehemaligen Jochmontageplatzes Fredersdorf, des Landschaftsparks Herzberge im Bezirk Lichtenberg und desWildgeheges Glauer Tal im Naturpark Nuthe-Niepitz-Niederung ● Einschätzung und Konzept für den Ausgleich von Eingriffen gemäß BNatSchG im Geltungsbereich des Bebauungsplanes 9-60, insbesondere Grobkonzept/Plan zum Umgang mit Zauneidechsen auf den Flächen des ehemaligen Rangierbahnhofes Schöneweide (Geltungsbereich Bebauungsplan 9-60 und angrenzenden Flächen) ● Konzepte zur Entwicklung und Pflege von externen Ersatzhabitaten für geschützte Arten, insbesondere für Zauneidechsen im Landschaftspark Herzberge sowie für Vogelarten des Offen- und Halboffenlandes im Wildgehege Glauer Tal ● Grobkonzept für den externen Ausgleich von Magerrasen Schutzgut Landschaft und Landschaftsbild ● Einschätzung/Beurteilung derAuswirkungen des Bebauungsplanes 9-60 auf die Landschaft und das Landschaftsbild, insbesondere Prüfung/Beurteilung der Querung des Landschaftsschutzgebietes (LSG) durch eine öffentliche Straße im Bereich der Ostfuge ● konzeptionelle Ansätze und Konzepte zur Aufwertung von Landschaft und Landschaftsbild im Rahmen der Umsetzung der Planung, insbesondere zum Eingriff in das LSG sowie für die öffentlichen Grünflächen (Vorplanung) Schutzgut Klima und Luft ● Einschätzung/Beurteilung derAuswirkungen des Bebauungsplanes 9-60 auf Klima und Luft Schutzgut Menschen ● Gutachten zu Verkehrs- und Gewerbelärm, Ermittlung von Lärmpegelbereichen ● Einzeluntersuchungen von verunreinigtem Boden/Material (Schotter, Schwellen) für konkrete Grundstücke beziehungsweise die zukünftigen öffentlichen Grünflächen ● Untersuchungen/Kartierungen/Gefährdungsabschätzungen zu vorhandenen Bodenverunreinigungen/Altlasten; Defizitanalyse und Einschätzung/Beurteilung der Altlastensituation für die geplante zukünftige Entwicklung ● konzeptionelle Ansätze für Erholungs- und Freiraumnutzung Schutzgut Boden ● Einschätzung/Beurteilung derAuswirkungen des Bebauungsplanes 9-60 auf das Schutzgut Boden ● Untersuchungen/Kartierungen/Gefährdungsabschätzungen zu vorhandenen Bodenverunreinigungen/Altlasten ● Beurteilung der Bodenversiegelung durch Bebauung Schutzgut Wasser ● Einschätzung/Beurteilung derAuswirkungen des Bebauungsplanes 9-60 auf das Schutzgut Wasser ● Untersuchungen/Kartierungen/Gefährdungsabschätzungen zu vorhandenen Bodenverunreinigungen/Altlasten; Defizitanalyse und Einschätzung/Beurteilung der potentiellen Auswirkungen der Altlastensituation für das Grundwasser ● Einzeluntersuchungen von verunreinigtem Boden/Material (Schotter, Schwellen) für konkrete Grundstücke beziehungsweise die zukünftigen öffentlichen Grünflächen ● Abstimmung eines Grobkonzeptes zum Schutz vor Eingriffen durch die Umsetzung des Bebauungsplanes 9-60 in die laufende Grundwassereinigung Schutzgut Kultur- und sonstige Sachgüter ● Einschätzung/Beurteilung derAuswirkungen des Bebauungsplanes 9-60 auf das vorhandene Denkmalensemble und die Einzeldenkmäler Eingriff in Natur und Landschaft ● landschaftsökologische Untersuchungen der Flächen des ehemaligen Rangierbahnhofes Schöneweide mit Eingriffsbilanz gemäß § 1a BauGB sowie Eingriffsbewertung ● konzeptionelle Ansätze/Konzepte für den Ausgleich von Eingriffen gemäß § 1a BauGB im Geltungsbereich des Bebauungsplanes 9-60, insbesondere Vorplanung für den öffentlichen Grünzug

Basis-Angaben zum Vorgang

ID
614
Fortschritt
Abgeschlossen mit Bescheid Abgeschlossen mit Bescheid
Themen
Treptow-Köpenick
Gleislinse
Zauneidechsen
Verfahrensart
Bebauungs- und Vorhaben- und Erschließungspläne
Vorgangsart
Antrag
Orte

12439
Deutschland

Bearbeitung des Verfahrens

Frist für Ehrenamtliche

Termine und Auslegung

Auslegungsfrist
-
Öffentliche Auslegung (zusätzl. Informationen
Montag bis Mittwoch von 9 bis 17 Uhr, Donnerstag von 9 bis 18 Uhr und Freitag von 9 bis 15.30 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung auch außerhalb dieser Zeiten bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Raum 001, Erdgeschoss, Dienstgebäude Württembergische Straße 6, 10707 Berlin bereitgehalten. Im Internet unter http://www.stadtentwicklung.berlin.de/planen/b-planverfahren/ können die Unterlagen ebenfalls eingesehen werden.

Eingangsinfos

Eingangsdatum

Ausgangsinfos

Stellungnahmen zu diesem Vorgang

Bezeichnung Dateiformat Dateigröße Erstellt am
B-Plan 9-60_Rangierbahnhof Schöneweide_öffentlich pdf 190.81 KB 21.10.2015