Öffentliche Auslegung eines B-Planes 1-14 Molkenmarkt / Klosterviertel

Erläuterungen zum Vorgang

Der Entwurf des Bebauungsplans 1-14 vom 21. Oktober 2015 für das Gelände zwischen Littenstraße, der nördlichen Grenze des Flurstücks 5 (An der Littenstraße), Waisenstraße, Parochialstraße, Jüdenstraße, Stralauer Straße, Molkenmarkt, Spandauer Straße, Gustav-Böß-Straße und Grunerstraße sowie die Gustav-Böß-Straße, den Molkenmarkt, Abschnitte der Jüdenstraße zwischen Gustav-Böß-Straße und Grunerstraße sowie zwischen Parochialstraße und Stralauer Straße, den Straßenzug Mühlendamm – Grunerstraße zwischen Spree und Littenstraße und den Straßenzug Spandauer Straße – Stralauer Straße zwischen Gustav-Böß-Straße und Neue Jüdenstraße sowie Teilflächen der Waisenstraße im Bezirk Mitte, Ortsteil Mitte liegt mit Begründung und Umweltbericht sowie den wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen gemäß § 3 Absatz 2 des Baugesetzbuchs öffentlich aus. Im Plangebiet sollen die planungsrechtlichen Grundlagen für eine städtebauliche Neustrukturierung und Aufwertung des Bereichs Molkenmarkt/Klosterviertel geschaffen werden. In Annäherung an den historischen Stadtgrundriss soll ein urbanes Stadtquartier aus Kern-, Misch- und Wohngebieten entstehen. Die Rückgewinnung von Bauflächen erfordert die Verlegung des Straßenzuges Mühlendamm – Spandauer Straße – Grunerstraße (Bundesstraße 1). Dieser Umbau wird durch planfeststellungsersetzende Regelungen ebenfalls durch den Bebauungsplan gesichert. Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar: – Schutzgut Tiere, Pflanzen und biologische Vielfalt: Untersuchung der Vegetationsstrukturen, Biotoptypenkartierung, Baumliste, Auswirkungen auf die Lebensräume der Tiere – Schutzgut Landschaft und Landschaftsbild: Beeinflussung des Orts- und Landschaftsbildes in Folge der Planung – Schutzgut Klima und Luft: klimatische Situation, Belastung mit Luftschadstoffen – Schutzgut Menschen: Verkehrsaufkommen und Prognosen für den Geltungsbereich und in der näheren Umgebung; Lärmsituation aufgrund der veränderten Verkehrsführung und des veränderten Verkehrsaufkommens als Folge der Bebauung, Lärmauswirkungen auf Bestandsgebäude und -nutzungen, Abstandsflächenuntersuchung, Besonnung, Belichtung und Belüftung aufgrund der Neubebauung, Freiraumversorgung, Grünflächen – Schutzgut Boden: Versiegelungsgrad, Altlastensituation, im Bodenbelastungskataster verzeichnete Flächen – Schutzgut Wasser: Einflüsse auf die Versickerung des Niederschlagswassers und des Grundwassers beziehungsweise die Grundwasserneubildung durch die Planung, Umgang mit dem Niederschlagswasser – Schutzgut Kultur und sonstige Sachgüter: Denkmalbereiche, Baudenkmale, Bodendenkmale, archäologische Verdachtsfläche – Eingriff in Natur und Landschaft: Untersuchung eines Ausgleichserfordernisses

Basis-Angaben zum Vorgang

ID
670
Fortschritt
Abgeschlossen Abgeschlossen
Themen
Mitte
Verfahrensart
Bebauungs- und Vorhaben- und Erschließungspläne
Vorgangsart
Antrag
Orte

Littenstraße
10179
Deutschland

Mitte

Bearbeitung des Verfahrens

Frist für Ehrenamtliche

Termine und Auslegung

Auslegungsfrist
-
Öffentliche Auslegung (zusätzl. Informationen
Montag bis Donnerstag von 10 bis 18 Uhr und Freitag von 10 bis 17 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Erdgeschoss, Am Köllnischen Park 3 bereitgehalten. Im Internet unter http://www.stadtentwicklung.berlin.de/planen/b-planverfahren

Eingangsinfos

Eingangsdatum

Ausgangsinfos

Stellungnahmen zu diesem Vorgang

Bezeichnung Dateiformat Dateigröße Erstellt am
Öffentliche Auslegung eines B-Planes 1-14 Molkenmarkt / Klosterviertel pdf 353.89 KB 01.12.2015