Frühzeitiger B-Plan 2-48 „Dragonerareal“ , Friedrichshain-Kreuzberg

Erläuterungen zum Vorgang

Veranstaltungshinweis: Öffentliche Informations- und Dialogveranstaltung “Forum Rathausblock” Im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung findet am 19.11.2019 von 17.30 bis 20.30 Uhr die öffentliche Informations- und Dialogveranstaltung „Forum Rathausblock“ statt, in deren Rahmen über das Verfahren und den Bebauungsplan informiert wird. Die Veranstaltung findet im BVV-Saal in der Yorckstraße 4-11, 1. OG statt. __________________________________________________________________ Das Grundstück des „Dragonerareals“ und weitere angrenzende Grundstücksflächen im Sanierungsgebiet Rathausblock zwischen Yorckstraße, Mehringdamm, Obentraut- und Großbeerenstraße im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg sollen als innerstädtisches Quartier für Wohnen, Gewerbe, Verwaltung, Kultur und soziale Einrichtungen entwickelt werden. Besonderes Augenmerk soll dabei auf einem sensiblen Umgang mit der vorhandenen denkmalgeschützten Bausubstanz, sowie dem möglichen Verbleib der bestehenden Gewerbetriebe im Gebiet gelegt werden. Die Entwicklung des Dragonerareals ist ein Modellprojekt für eine kooperative und gemeinwohlorientierte Stadtentwicklung in Berlin, das sich im derzeit zu erarbeitenden städtebaulichen Konzept widerspiegeln soll. Ziel des Bebauungsplans ist die Neuordnung der Flächen auf Grundlage des städtebaulichen Konzeptes planungsrechtlich zu sichern. Die folgenden Planungs- und Entwicklungsziele werden im Rahmen eines städtebaulichen Werkstattverfahrens im Dialog zwischen den Planungsteams, den Obergutachter*innen und den Kooperationspartner*innen schrittweise entwickelt. Weitere Informationen zum Beteiligungs- und Werkstattverfahren finden Sie unter: “ Sanierungsgebiet Rathausblock(Sanierungsgebiet Rathausblock) Aufgrund der zentralen innerstädtischen Lage des Dragonerareals und der Tatsache, dass das Plangebiet derzeit nur teilweise genutzt wird, besteht dringender Handlungsbedarf, den Standort städtebaulich neu zu ordnen und zu entwickeln. Der zurzeit gültige Bebauungsplan VI-92 vom 6. Januar 1966 weist den westlichen, überwiegenden Teil als Gewerbegebiet (GE) mit einer Grundflächenzahl von 0,6 und einer Geschossflächenzahl von 2,0 in der geschlossenen Bauweise aus. Das Gebäude des Finanzamtes ist als Kerngebiet (MK) festgesetzt. Die überbaubaren Grundstücksflächen sind als reine Baukörperausweisung in Verbindung mit drei bis vier zulässigen Vollgeschossen definiert. Der Übergangsbereich zwischen Gewerbe- und Kerngebiet ist als private, nicht überbaubare Grundstücksfläche mit Bindungen für Bepflanzungen ausgewiesen. Innerhalb dieser verläuft eine mit einem Geh-, Fahr- und Leitungsrecht zu belastende Fläche. Zudem ist für einen Teilbereich der Grundstücke an der Obentrautstraße Straßenverkehrsfläche festgesetzt. Demnach ist Wohnen an dem Standort nicht zulässig und der Bebauungsplan 2-48 ist zur Sicherung der angestrebten Entwicklung erforderlich. Download der Unterlagen und weitere Infos unter: https://www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg/politik-und-verwaltun…

Basis-Angaben zum Vorgang

ID
2839
Fortschritt
Abgeschlossen Abgeschlossen
Themen
Bebauungsplan
Friedrichshain-Kreuzberg
Verfahrensart
Bebauungsplan frühzeitig
Vorgangsart
Antrag
Orte

Mehringdamm 14
Berlin 10961
Deutschland

Bearbeitung des Verfahrens

Frist für Ehrenamtliche

Termine und Auslegung

Auslegungsfrist
Erörterungstermin
Öffentliche Auslegung (zusätzl. Informationen
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Abteilung für Bauen, Planen und Facility Management, Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung, Zimmer 507, Yorckstraße 4-11, 10965 Berlin, Telefon: 90298-3502 oder 90298-2234. vom 13.11.2019 bis einschließlich 13.12.2019, montags bis donnerstags von 7.30 bis 16.00 Uhr und freitags von 7.30 bis 13.00 Uhr

Eingangsinfos

Eingangsdatum

Ausgangsinfos

Stellungnahmen zu diesem Vorgang

Bezeichnung Dateiformat Dateigröße Erstellt am
Frühzeitiger B-Plan 2-48 „Dragonerareal“, Friedrichshain-Kreuzberg pdf 312.92 KB 05.12.2019