Friedhof St. Johannes Evangelist 2030 - Zusammen gestalten wir Zukunft

Erläuterungen zum Vorgang

Wie sollen sich die Friedhofsflächen zukünftig entwickeln?

Für eine zukunftsfähige Gestaltung der Flächen des Friedhofs St. Johannes Evangelist soll in einem ergebnisoffenen Planungs- und Beteiligungsprozess untersucht und diskutiert werden, welche Stärken und Schwächen das Gebiet aufweist und welche Möglichkeiten für eine nachhaltige Quartiersentwicklung der Friedhofsflächen sich daraus ergeben.

Wir laden Sie herzlich ein, sich am Verfahren zu beteiligen.

Ihr Wissen und Ihre Anregungen sind wichtig.

Ein Fachgremium wird den Prozess begleiten. Dafür werden auch Vertretende aus der Nachbarschaft gesucht. Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail mit Betreff „Gremium St. Johannes Evangelist 2030“ an berlin@stattbau.de.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme am Gremium.

Der gesamte Friedhof St. Johannes-Evangelist soll perspektivisch geschlossen werden. Neue Beisetzungen sind bereits ausgeschlossen. Nach Ablauf der noch laufenden Ruhe- und Pietätsfristen an belegten Grabstellen wird die Friedhofsnutzung infolgedessen aufgehoben werden (Entwidmung). Auf Grundlage der Entwidmung kann die schrittweise Umnutzung der Flächen für sonstige Nutzungen erfolgen.

Bereits 2016 hat der Evangelische Friedhofsverband Berlin Stadtmitte (EVFBS) die Weiterentwicklung des Friedhofs angestoßen. Nun soll der Prozess fortgeführt und neu geöffnet werden. Deshalb freuen wir uns auf Ihre Ideen und Einschätzungen zum Standort!

https://mein.berlin.de/projekte/friedhof-st-johannes-evangelist-2030-zu…

Basis-Angaben zum Vorgang

ID
4017
Fortschritt
Abgeschlossen Abgeschlossen
Themen
Friedhof
Verfahrensart
Sonstiges
Vorgangsart
Information
Orte

Holländerstraße 90
Berlin
Deutschland

Bearbeitung des Verfahrens

Frist für Ehrenamtliche

Termine und Auslegung

Auslegungsfrist
-

Eingangsinfos