Bebauungsplanentwurf 9-17 VE (Neues Wohnen am Eisenhutweg)

Erläuterungen zum Vorgang

Ziel und Zweck der Planung ist die planungsrechtliche Sicherung eines allgemeinen Wohngebietes mit Kindertagesstätte im Bezirk Treptow-Köpenick, Ortsteil Johannisthal. Das Verfahren wird gemäß § 13a des Baugesetzbuchs als beschleunigtes Verfahren ohne Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 des Baugesetzbuchs durchgeführt. Sie haben gem. § 3 Abs. 1 BauGB die Möglichkeit, sich frühzeitig an der Planung zu beteiligen. Sie können die Pläne und Unterlagen einsehen und nach Erläuterung der Ziele, Zwecke und Auswirkungen der Planung Äußerungen hierzu abgeben. Das Anhörungsergebnis wird in die weitere Planung einfließen. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen vor Ort oder online abgegeben werden. Diese werden in die abschließende Abwägung einbezogen. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können unberücksichtigt bleiben.

Basis-Angaben zum Vorgang

ID
1726
Fortschritt
Abgeschlossen Abgeschlossen
Themen
Treptow-Köpenick
Johannisthal
Verfahrensart
Bebauungs- und Vorhaben- und Erschließungspläne
Vorgangsart
Antrag
Orte

Eisenhutweg 59
Die Fläche gegenüber von Eisenhutweg 59-79
Berlin 12487
Deutschland

Übergeordnete Vorgänge
Bebauungsplanentwurf 9-17 VE (Neues Wohnen am Eisenhutweg)

Bearbeitung des Verfahrens

Frist für Ehrenamtliche

Termine und Auslegung

Termin vor Ort
Auslegungsfrist
-
Erörterungstermin
Öffentliche Auslegung (zusätzl. Informationen
Die vollständigen Originalunterlagen können eingesehen werden: Württembergische Straße 6, 10707 Berlin Erdgeschoss, Raum 016 und Bürogebäude der Adlershof Projekt GmbH Rudower Chaussee 19, 12489 Berlin 3. Obergeschoss, Foyer

Eingangsinfos

Eingangsdatum

Ausgangsinfos

Stellungnahmen zu diesem Vorgang

Bezeichnung Dateiformat Dateigröße Erstellt am
B-Plan 9-17 VE pdf 139.22 KB 18.05.2018

Kommentare

Die Stellungnahme ist gut geschrieben. Ich hatte zwar auch wegen des E-Mastes überlegt, aber wusste nicht, wie ich es formulieren sollte. Das ist gut gelungen. Danke. Mehr wäre es auch von meiner Seite aus nicht gewesen, da die Fläche bereits mehrmals "abgeräumt" wurde (kaum Bäume oder Sträucher, Wiese abgepluggt), sind derzeit auch keine besonderen Arten vorhanden.