Bebauungsplan 5-121, Obermeierweg 18, Spandau

Nachnutzung der ehemaligen Geschützgießereihallen als Gewerbestandort durch die Festsetzung eines Gewerbegebiets gemäß § 8 der Baunutzungsverordnung. Entlang des Ufers soll eine öffentlich zugängliche Durchwegung entstehen.

Link Stadtplanung Spandau:
https://www.berlin.de/ba-spandau/politik-und-verwaltung/aemter/stadtentw...

Basis-Angaben zum Vorgang
ID:
2500
Fortschritt: 
Abgeschlossen
Thema: 
Bebauungsplan 5-121
Obermeierweg 18
Spandau
Vorgangsart: 
Antrag
Verfahrensart: 
Bebauungs- und Vorhaben- und Erschließungspläne
Adressen: 
Obermeierweg 18
Berlin
Deutschland
Übergeordneter Vorgang: 
Termine und Auslegung
Auslegungsfrist: 
Montag, 3. Juni 2019 bis Dienstag, 2. Juli 2019
Öffentliche Auslegung (zusätzl. Informationen): 
Der Bebauungsplan liegt im Rathaus Spandau, Zimmer 260 / 261, Herr Schönberger – Tel. 90279-2327 oder 2666 aus. Montag bis Donnerstag von 8:30 bis 14:30 Uhr und Freitag von 8:30 bis 13:30 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung auch außerhalb dieser Sprechzeiten.
Eingangsinfos
Eingangsdatum: 
Mittwoch, 5. Juni 2019
Bearbeitung des Verfahrens
Frist (für ehrenamtliche Bearbeiter): 
Freitag, 28. Juni 2019
Dokumente
Öffentliche Dokumente: 

Stellungnahmen zu diesem Vorgang

Kommentare

Anlass für B-Plan 5-121 ist die Absicht des Grundstückseigentümers, die ehemals industriell genutzten und stark beschädigtenFabrikhallen der Geschützgießerei zu sanieren und in eine neue Nutzung zu führen. Der Eigentümer beabsichtigt, die leerstehenden Fabrikhallen künftig als Gewerbeensemble (Büro und Gastronomie) umzunutzen. Darüber hinaus soll der Uferbereich neugestaltet werden und der Öffentlichkeit künftig als Aufenthalts- und Erholungsort zur Verfügung stehen. Es ist geplant, einen Großteil des Eingangsbereichs zu unterbauen und darüber eine öffentlich zugängliche Terrasse mit Café zu realisieren. Das Konzept sieht weiterhin Stellplätze vor, die innerhalb des Gebäudes in einer Tiefgarage untergebracht werden sollen. Insgesamt solldie ursprüngliche Substanz des unter Denkmalschutz stehenden Gesamtensembles weitestgehend in seiner ursprünglichen Substanz erhalten bleiben.

--> Gebäudebrüter + Fledermäuse (Nachweise) = Ausgleich
Licht, D- + F-Begrünung, RW-Konzept verlangen

Umweltauswirkungen s. ab S. 31 der Begründung