B-Plan XXI-40c "Magerviehhof"

Mit der Festsetzung des Bebauungsplanes XXI-40c sollen für den südlichen Teil des ehemaligen Magerviehhofes eine geordnete und denkmalgerechte städtebauliche Entwicklung sowie die erforderliche Erschließung gesichert werden. Darüber hinaus sollen städtebauliche Missstände, die sich aus den zurückliegenden Nutzungen und den zum Teil verfallenen baulichen Anlagen auf dem Gelände gebildet haben, behoben und langfristig vermieden werden.

Bereits in der jüngeren Vergangenheit wurden in Anlehnung und Ergänzung der baulichen Strukturen entlang der Beilsteiner Straße Teilflächen des Geltungsbereichs mit Einfamilienhäusern bebaut.

Der Bebauungsplan wird im Regelverfahren nach Baugesetzbuch (BauGB) geführt. Eine städtebaulich geordnete Entwicklung des Bereiches gemäß den Zielen der übergeordneten Planungen ist durch das geltende Planungsrecht bislang nicht ausreichend gewährleistet. Somit ist zur Umsetzung der geplanten und der dem jeweiligen Schutzstatus entsprechenden Bebauung einschließlich der dafür erforderlichen Erschließung unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes die Aufstellung des Bebauungsplanes gemäß § 2 Abs. 1 BauGB erforderlich. Für den Bebauungsplan wird gemäß § 2 Abs. 4 BauGB parallel eine Umweltprüfung durchgeführt, welche als Umweltbericht in den Bebauungsplan Eingang findet.

Der Entwurf des Bebauungsplans XXI-40c liegt mit Begründung und Umweltbericht sowie den wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich aus. Dem Amtsblatt von Berlin und dem Internet sind die Arten der verfügbaren umweltbezogenen Informationen im Bereich des Bebauungsplanverfahrens sowie Informationen über die Datenverarbeitung zu entnehmen.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden. Diese sind in die anschließende Abwägung der öffentlichen und privaten Belange gegeneinander und untereinander einzubeziehen. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können unberücksichtigt bleiben.

Basis-Angaben zum Vorgang
ID:
2008
Fortschritt: 
Abgeschlossen
Thema: 
Bezirk Marzahn-Hellersdorf
Vorgangsart: 
Antrag
Verfahrensart: 
Bebauungs- und Vorhaben- und Erschließungspläne
Adressen: 
Zur Alten Börse 83 und 82
Beilsteiner Straße 81A und 81
12681 Berlin Marzahn-Hellersdorf
Deutschland
Übergeordneter Vorgang: 
Termine und Auslegung
Auslegungsfrist: 
Montag, 1. Oktober 2018 bis Freitag, 2. November 2018
Öffentliche Auslegung (zusätzl. Informationen): 
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin Abteilung Stadtentwicklung, Gesundheit, Personal und Finanzen Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung, 4. Etage, Foyer Öffnungszeiten Auslegungsort: Montag bis Mittwoch 8:00 bis 16:00 Uhr Donnerstag 8:00 bis 18:00 Uhr Freitag 8:00 bis 14:00 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung Ansprechpartnerin: Frau Feldtmann Telefon: (030) 90293 5241 Telefax: (030) 90293 5105
Eingangsinfos
Eingangsdatum: 
Dienstag, 2. Oktober 2018
Bearbeitung des Verfahrens
Frist (für ehrenamtliche Bearbeiter): 
Dienstag, 30. Oktober 2018
Dokumente
Öffentliche Dokumente: 

Stellungnahmen zu diesem Vorgang