B-Plan 7-98 VE Lichtenrader Damm 227, 229/241 und 243/251 im Bezirk Tempelhof-Schöneberg, Ortsteil Lichtenrade

Erläuterungen zum Vorgang

Was ist geplant?

Ziel des vorhabenbezogenen Bebauungsplans ist die Festsetzung eines allgemeinen Wohngebiets nach § 4 Baunutzungsverordnung für die Grundstücke Lichtenrader Damm 229/241 und 243/251 zur Errichtung von zwei Mehrfamilienhäusern sowie die Festsetzung des Grundstücks Lichtenrader Damm 227 als private Grünfläche.

Rechtliche Hinweise

Geltungsbereich
Lichtenrader Damm 227, 229/241 und 243/251 im Bezirk Tempelhof-Schöneberg, Ortsteil Lichtenrade
Art der Beteiligung
Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB (öffentliche Auslegung)
Amtliche Bebauungsplannummer:
7-98 VE
Zeitraum der Beteiligung:
30.08.2021 - 29.09.2021

Der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans 7-98 VE vom 11. August 2021 liegt mit Begründung und Umweltbericht sowie den wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen gemäß § 3 Absatz 2 des Baugesetzbuchs in Verbindung mit § 3 Absatz 1 des Planungssicherstellungsgesetzes öffentlich aus.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:

  • Schutzgut Fläche:
    Angaben zum Flächenverbrauch und zur Berücksichtigung des Gebots der Innenentwicklung
  • Schutzgüter Boden und Wasser:
    Auswirkungen der zusätzlichen Versiegelungen auf die Bodenfunktionen und den Wasserhaushalt, Regenwasserkonzept
  • Schutzgüter Klima und Luft:
    Auswirkungen der geplanten Bebauung auf das Bioklima unter Berücksichtigung des Klimawandels
  • Schutzgüter Pflanzen, Tiere und biologische Vielfalt:
    Auswirkungen der geplanten Bebauung auf den Lebensraum von Tieren und Pflanzen, Biotoptypenerfassung einschließlich Baumbestand, artenschutzfachliche Untersuchungen und Maßnahmenplanungen zu den Arten(gruppen) Fledermäuse, Brutvögel, Zauneidechse und Amphibien
  • Schutzgut Orts- und Landschaftsbild:
    Auswirkungen der geplanten Bebauung auf das Landschaftsbild
  • Eingriffe in Natur und Landschaft:
    Eingriffs-/Ausgleichsbilanzierung unter Berücksichtigung der geplanten Maßnahmen zur Vermeidung und zum Ausgleich am Ort des Eingriffs und in der Marienfelder Feldmark
  • Schutzgut Mensch:
    Versorgung mit Grünflächen und Kinderspielplätzen, schalltechnische Untersuchung zu Auswirkungen des Verkehrs-, Gewerbe- und Freizeitlärms auf die geplanten Nutzungen und die Nachbarschaft
  • Schutzgüter Kultur und sonstige Sachgüter:
    Auswirkungen des Vorhabens auf das Baudenkmal „Bauernhof Lichtenrader Damm 225“ und das Denkmalensemble „Dorfaue Lichtenrade“

Basis-Angaben zum Vorgang

ID
3992
Fortschritt
Abgeschlossen Abgeschlossen
Themen
Tempelhof-Schöneberg
Verfahrensart
Bebauungs- und Vorhaben- und Erschließungspläne
Vorgangsart
Antrag
Orte

Lichtenrader Damm 227
Berlin
Deutschland

Bearbeitung des Verfahrens

Frist für Ehrenamtliche

Termine und Auslegung

Auslegungsfrist
-
Öffentliche Auslegung (zusätzl. Informationen

Sie haben gemäß § 3 Absatz 2 des Planungssicherstellungsgesetzes darüber hinaus im oben genannten Zeitraum die Möglichkeit, die Unterlagen im Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin, Abteilung Stadtentwicklung und Bauen, Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung, Rathaus Schöneberg, Raum 3047, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin, zu folgenden Zeiten einzusehen:

Montag bis Mittwoch von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr,
Donnerstag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr,
Freitag von 8:30 Uhr bis 15:30 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung.

Fragen zum Verfahren oder zu den Inhalten des vorhabenbezogenen Bebauungsplanentwurfs 7-98 VE können telefonisch unter (030) 90277-2386 oder per E-Mail an stadtplanung@ba-ts.berlin.de gestellt werden.

https://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/politik-und-verwaltung/a…

Eingangsinfos

Ausgangsinfos

Stellungnahmen zu diesem Vorgang

Bezeichnung Dateiformat Dateigröße Erstellt am
Stellungnahme B-Plan 7-98 VE pdf 183.15 KB 29.09.2021