Anhörungsverfahren PFV für das Straßenbahnvorhaben "Bölschestraße"

Erläuterungen zum Vorgang

Bekanntmachung vom 23.12.2016 – SenUVK VII E 321 (vormals SenStadtUm VII E 321) – Telefon: 9025-1289 oder 9025-0, intern 925-1289 Der Erörterungstermin für das oben angegebene Planfeststellungsverfahren beginnt am 03. Januar 2017 um 10.00 Uhr im Dienstgebäude der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in der Württembergischen Straße 6, in 10707 Berlin, im Raum 101. Einlass ist eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung, um rechtzeitiges Erscheinen wird gebeten. Bei Bedarf wird der Erörterungstermin am 04. Januar 2017 um 10.00 Uhr an gleicher Stelle fortgesetzt. Es wird auf Folgendes hingewiesen: Diese Bekanntmachung ersetzt in Verbindung mit den entsprechenden Veröffentlichungen in den Berliner Tageszeitungen die Benachrichtigung der Betroffenen und sonstigen Einwender. Zudem ist die Bekanntmachung auch ab dem 23.12.2016 im Internet unter: http://www.stadtentwicklung.berlin.de/verkehr/planfeststellungen/de/oep… einzusehen. Die Erörterung ist nicht öffentlich. Es findet eine Einlasskontrolle statt. Die Teilnahmeberechtigung der Einwender und Betroffenen ist durch Vorlage des Personalausweises, Reisepasses oder in anderer geeigneter Weise nachzuweisen Im Termin werden die rechtzeitig erhobenen Einwendungen und Stellungnahmen erörtert. Die Teilnahme am Termin ist jedem, der Einwendungen erhoben hat, sowie den vom Vorhaben Betroffenen, freigestellt. Die Vertretung durch einen Bevollmächtigten ist möglich. Dieser hat seine Bevollmächtigung durch eine schriftliche Vollmacht nachzuweisen und diese zu den Akten der Anhörungsbehörde zu geben. Es wird darauf hingewiesen, dass bei Ausbleiben eines Beteiligten auch ohne ihn verhandelt werden kann. Nicht rechtzeitig innerhalb der Einwendungsfrist erhobene Einwendungen sind von der Erörterung ausgeschlossen. Entschädigungsansprüche, soweit über sie nicht in der Planfeststellung dem Grunde nach zu entscheiden ist, werden nicht in dem Erörterungstermin, sondern in einem gesonderten Entschädigungsverfahren behandelt. Durch die Teilnahme am Erörterungstermin oder durch Vertreterbestellung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

Basis-Angaben zum Vorgang

ID
1118
Fortschritt
Abgeschlossen Abgeschlossen
Themen
Straßenbahn
Treptow-Köpenick
Verfahrensart
Raumordnungsverfahren, Planfeststellungs- und Genehmigungsverfahren, Umweltverträglichkeitsprüfungen
Vorgangsart
Termin
Orte

Bölschestraße
12587
Deutschland

Übergeordnete Vorgänge
Anhörungsverfahren PFV für das Straßenbahnvorhaben "Bölschestraße"

Bearbeitung des Verfahrens

Frist für Ehrenamtliche

Termine und Auslegung

Erörterungstermin

Eingangsinfos

Eingangsdatum

Kommentare

Können wir ggf. das Protokoll bzw. weitere vorhandene Unterlagen dazu abfordern?