Änderung des Flächennutzungsplans Berlin in Teilbereichen 2

Erläuterungen zum Vorgang

Die öffentliche Auslegung zu den Änderungen des Flächennutzungsplans erfolgt für die folgenden Teilbereiche: – Tempelhof-Schöneberg – Wexstraße/Erfurter Straße (04/15)* Mobilisierung von Wohnbauflächen in innerstädtischer Lage (Einleitungsbeschluss vom 2. Februar 2015, ABl. S. 226) – Steglitz-Zehlendorf – Leonorenstraße (03/15)* Aktivierung von Wohnungsbaupotenzialen auf einem ehemaligen Krankhausstandort (Einleitungsbeschluss vom 2. Februar 2015, ABl. S. 226) Lichterfelde Süd (11/95) – Integration eines neuen Stadtquartiers mit Einbindung in die Lichterfelder Weidelandschaft (Einleitungsbeschluss vom 8. August 1995, ABl. S. 2921) – Lichtenberg – Karlshorst West/Blockdammweg (03/14) Vorbereitung der städtebaulichen Neuordnung mit Aktivierung von Wohnungsbaupotenzialen (Einleitungsbeschluss vom 28. Juli 2014, ABl. S. 1589) – Friedrichshain-Kreuzberg – Südliche Friedrichstadt (02/15)* Entwicklung innerstädtischerWohnungsbaupotenziale und Anpassung an veränderte Nutzungsansprüche (Einleitungsbeschluss vom 2. Februar 2015, ABl. S. 226) – Treptow-Köpenick – Adlershof: nördliche Rudower Chaussee und östlicher Segelfliegerdamm (06/15)* Generalisierung der Nutzungsdarstellungen in der Wissenschaftsstadt Adlershof (Einleitungsbeschluss vom 2. Februar 2015, ABl. S. 226) Altglienicke – Mohnweg (07/15)* Mobilisierung von Wohnbauflächen nach Aufgabe von Gemeinbedarfsflächen (Einleitungsbeschluss vom 2. Februar 2015, ABl. S. 226) – Marzahn-Hellersdorf – Elsenstraße/Parlerstraße (06/14) Erweiterungsflächen für Wohnungsbau nach Aufgabe von Gemeinbedarfsflächen (Einleitungsbeschluss vom 28. Juli 2014, ABl. S. 1589) – Spandau – Östliche Niederneuendorfer Allee (01/12) Nachnutzung eines ehemaligen Kraftwerkstandortes zur Entwicklung vonWohnbauflächen in attraktiver Lage an der Havel (Einleitungsbeschluss vom 1. November 2012, ABl. S. 2121) Die mit * gekennzeichneten Änderungen des Flächennutzungsplans werden gemäß § 13 BauGB im vereinfachten Verfahren durchgeführt; dementsprechend wird von einer gesonderten Umweltprüfung und einem Umweltbericht abgesehen. Die im Standardverfahren durchgeführten Änderungen liegen mit Begründung einschließlich Umweltbericht sowie den wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen gemäß § 3 Absatz 2 BauGB öffentlich aus. Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar: Wesentliche Grundlage für die in den Umweltberichten enthaltenen Aussagen sind das Landschaftsprogramm einschließlich Artenschutzprogramm, der Umweltatlas, der Lärmaktionsplan, das Bodenbelastungskataster und die Denkmalliste. Für einzelne Verfahren liegen zudem weitere Arten umweltbezogener Informationen vor. Ein Teil der Informationen kann sich auf mehrere Themenbereiche und ihre Wechselwirkungen beziehen. Lichterfelde-Süd (11/95) Informationen zu den Themenbereichen Natur- und Artenschutz (Gutachten zur Eingriffsbewertung, Eingriffsfolgenabschätzung, naturschutzfachlich landschaftsplanerische Untersuchung, Naturschutz- und Landschaftsentwicklungsstudie, Hinweise zur Bienen- und Wespenfauna, Untersuchungen zum Vorkommen von Moorfrosch und Knoblauchkröte, Bestandsanalyse Biotope und Bäume, Kartierung Fauna, Beschlüsse des Sachverständigenbeirats für Naturschutz und Landschaftspflege), zum Themenbereich Verkehr und Schallschutz (Voreinschätzungen zur Verkehrserschließung, schalltechnische Untersuchungen), zum Themenbereich Boden (Gutachten zum Baugrund, bodenkundliche Kartierung und Analysen, Einschätzung der Altlasten) und zum Themenbereich Klima/Luft (Klimaökologische Situation, Stellungnahme Klimaschutzbeirat) sowie sonstige Unterlagen aus dem Planungsprozess (zur stadt- und freiraumplanerischen Situation, zur Entwicklung des Leitbildes sowie zur Aufgabenstellung Workshopverfahren). Zudem liegen Stellungnahmen aus der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung zu den Themenbereichen beziehungsweise Einzelthemen Lärmschutz, Immissionsschutz, Klimaschutz, Luftaustausch, Frischluftschneisen, Biotop- und Artenschutz, Naturschutz, Grün- und Freiflächenentwicklung, Entwicklung des Landschaftsraumes, Grünflächendefizite, Altlasten, Baugrund und Verkehr vor. Karlshorst-West/Blockdammweg (03/14) Informationen zu den Themenbereichen Natur und Artenschutz, Wasser, Verkehr und Schallschutz, Klima/Luft, Seveso und Altlasten (Fachgutachten aus 2010/2011 zum Bebauungsplanverfahren 11-47[a-c],Karlshorst-West) sowie sonstige Unterlagen aus dem Planungsprozess (aktuelles städtebauliches Konzept). Zudem liegen Stellungnahmen aus der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung zu den Themenbereichen beziehungsweise Einzelthemen Altlasten, Biotop- und Artenschutz, Freiflächenentwicklung, Walddarstellung sowie zu den Auswirkungen des bestehenden Heizkraftwerks Klingenberg und des geplanten Gas- und Dampfturbinenkraftwerks am Blockdammweg vor. Elsenstraße/Parlerstraße (06/14) Es liegen Stellungnahmen aus der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung zu den Themenbereichen beziehungsweise Einzelthemen Natur-, Arten- und Biotopschutz,Wasser und Stadtklima vor. Östliche Niederneuendorfer Allee (01/12) Umweltbericht zum Bebauungsplanentwurf 5-87 einschließlich FFH-Verträglichkeitsprüfung Zudem liegen Stellungnahmen aus der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung zu den Themenbereichen beziehungsweise Einzelthemen Natur-, Arten- und Biotopschutz, Wald und Flächeninanspruchnahme vor.

Basis-Angaben zum Vorgang

ID
470
Fortschritt
Abgeschlossen Abgeschlossen
Themen
FNP-Änderung
Verfahrensart
Übergeordnete Planungen
Vorgangsart
Antrag
Orte

Berlin
Deutschland

Bearbeitung des Verfahrens

Frist für Ehrenamtliche

Termine und Auslegung

Auslegungsfrist
-
Öffentliche Auslegung (zusätzl. Informationen
Die Planunterlagen können eingesehen werden bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Am Köllnischen Park 3, 10179 Berlin (Mitte), Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr, Donnerstag bis 18 Uhr, bei Gesprächsbedarf wird um Terminvereinbarung gebeten unter Telefon: 9025-1377 oder den auf den Änderungsblättern verzeichneten Rufnummern der jeweiligen Bearbeiterinnen/Bearbeiter. Es besteht auch die Beteiligungsmöglichkeit über das Internet unter: www.stadtentwicklung.berlin.de/planen/fnp/de/buergerbeteiligung/

Eingangsinfos

Eingangsdatum

Ausgangsinfos

Stellungnahmen zu diesem Vorgang

Bezeichnung Dateiformat Dateigröße Erstellt am
Änderungen FNP Berlin pdf 296.71 KB 02.07.2015
Zur FNP-Änderung 11/95 Lichterfelde Süd
Meine Stellungnahme fokussiert auf Flächenverbrauch durch Einfamilinehäuser. Zum Verkehr kann noch etwas dazu kommen.
doc 51 KB 25.06.2015